Zum „Paria“ tanken fahren

Ich kenne mich in der ungarischen Politik ja wirklich nicht so gut aus wie Paul Lendvai, aber ich weiß natürlich auch, dass Orban neben den anderen Visegradstaaten innerhalb der EU das Feindbild par excellance darstellt. Über Ihn etwas Positives zu schreiben, ist nicht „ungefährlich“, da macht man sich leicht Feinde. Ich will seine Politik damit auch nicht wirklich beurteilen, schon gar nicht reinwaschen, aber mir fällt doch einiges auf, das man vielleicht auch bedenken sollte:

1. Orban hat, damals als die Frankenkredite exorbitant in die Höhe schossen, sodass manche der österreichischen Häuselbauer praktisch nochmals von vorne mit dem Schuldenzahlen beginnen mussten, weil sich ihre Schuld dadurch so erhöht hat, dass die bis dahin geleistete Rückzahlungen mehr oder weniger verfielen, den Schaden für die ungarischen Kreditnehmer mittels Gesetz extrem niedrig gehalten. Sehr zum Missfallen der europäischen Banken.

2. Orban hat 2015 die Masseneinwanderung von Muslimen aus Syrien, aus Afghanistan, aus Afrika und anderen weit entfernten Ländern, die uns kulturell ferner als fern stehen, im Gegensatz zu anderen EU-Ländern, nicht mitgemacht und viel Schelte von der EU dafür bezogen. Dass er seine Landsleute dadurch vor viel Ungemach bewahrt hat, steht heute fest.

3. Orban hat den durch die Kriegshandlungen zwischen Russland und der Ukraine explodierenden Benzinpreis für seine Landsleute nun gedeckelt, in Ungarn beträgt er derzeit € 1,29 bei uns€ 2,09 ; bei uns ist der Staat nicht einmal bereit, die Ust. für den Sprit zu senken. Und wieder sind bei Ihm die großen Konzerne die Verlierer. Weitere Feinde in der EU sind ihm gewiss.

Es mag ja sein, dass er demokratische Schwächen hat, vielleicht ist er auch korrupt und kein „lupenreiner Demokrat“, aber wenn ich die Regierungen der letzten Jahre in Österreich vor meinem geistigen Auge Revue passieren lasse, sieht es auch nicht rosig aus. Korruption ist nicht selten und mit dem demokratischen Verständnis ist es auch bei uns nicht weit her. – siehe Justiz (Bestellung der Höchstrichter, Einflussnahmen bei Ermittlungen) und BVT-Skandal – alle Skandale aufzuzählen würde die Seite sprengen. Wir haben wenig Anlass mit Geringschätzung oder gar Verachtung auf ihn „herabzusehen“, bevor wir es nicht besser gemacht haben.

Bitte hinterlassen Sie hier ihre Einwände oder wichtigen Ergänzungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s