Reisenotiz – Georges de Sioul, Charroux

Reisenotiz – Georges de Sioul, Charroux

P1030842Nach viel Kultur gibt es nun einmal ein paar Tage „Natur“. Die Georges de Siuol ist unser nächstes Ziel. Ein bisschen Rad fahren, die Natur genießen. Hier spielt sich praktisch „nix“ ab, außer man veranstaltet es selbst.

P1030839Also sattle ich mein Mountainbike und mache einen kleinen Ausflug in die „Georges“. Steigung, Gefälle, Steigung, Gefälle, ein bisschen anstrengend, aber alles bleibt im Rahmen. Einige Motorradfahrer, aber nur wenige Autos befahren die enge, kurvenreiche Straße.

Zwei einsame „Paddler“, ein Fischer, sonst keine „Menschenseele“. Die Temperaturen fallen  beständig, aber das ist auch daheim so, höre ich im Radio.

P1030855Am nächsten Tag geht es mit dem Auto in das angeblich „schönste“ Dorf Frankreichs: „Charroux“; das Wetter ist leider wenig freundlich, so kommt das Dorf nicht so richtig zur Geltung. Aus Erfahrung weiß ich: die Bezeichnung: „schönstes“ Dorf ist doch etwas übertrieben. Diese Übertreibung erinnert mich daran, an der Nordeinfahrt zur Stadt Pinkafeld einmal das Schild: „schönste Stadt Europas“ gesehen zu haben. Man sieht: maßlose Übertreibungen haben eine Tendenz zur Komik.

Eine kleine Andeutung seiner  Anmut  hat sich Charroux aber doch  nicht  verkneifen können.

 P1030848                                                                                   

Bitte hinterlassen Sie hier ihre Einwände oder wichtigen Ergänzungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s